Woher kommt der Valentinstag – Brauchtum oder Erfindung der Verkäufer?

Valentinstag RoseHeute am 14.02 ist es wieder soweit, der Valentinstag steht an. Doch woher kommt der Valentinstag eigentlich. Viele behaupten, es sei nur eine Geldmacherei der Blumenverkäufer oder ist es doch ein Brauch aus dem Christentum. Wir klären auf was es mit dem Valentinstag auf sich hat.

Fest des Heiligen Valentins

Der 14.02 ist der christliche Festtag des Heiligen Valentins. Der heilige Valentin lebte ca. 250 n. Christus. Er war der Heilige für die Liebenden und schenkte laut Übermittlungen den liebenden Paaren Blumen aus seinem Garten, sowie auch Süßigkeiten.

Der Valentinstag wird auch offiziell in der lutherischen Kirche und der anglikanischen Gemeinschaft gefeiert. Daher wird der Valentinstag nicht nur in Europa, sondern auf der ganzen Erde als Feier der romantischen Liebe wahrgenommen. Dennoch ist es nirgends ein offizieller gesetzlicher Feiertag.



Durch den Heiligen Valentin gab es schon immer um die Zeit des 14.02 Februars vermehrt Hochzeiten. Auch selbst Valentin soll um die Zeit 250 n. Christus, viele Eheschließungen vorgenommen haben. Allerdings widersetzte er sich dem Befehl des Kaisers und wurde am 14. Februar 269 hingerichtet.

Kommerzielle Nutzen des Valentinstags

Woher kommt der ValentinstagAm Valentinstag, den 14. Februar, werden so viele Blumen wie an keinem anderen Tag im Jahr verschenkt. Die Blumenhändler arbeiten meist schon Wochen vorher auf diesen Tag hin. Der Umsatz der Händler steigt an diesem Tag um bis zu 500%. Wenn ein Händler mehrere hundert Sträuße an diesem Tag zu 25€ das Stück verkauft, kommt eine beträchtliche Summe zustanden. Der Umsatz in Deutschland liegt bei ca. 120 Millionen Euro. Dies freut die Wirtschaft natürlich sehr.

Wie wichtig ist der Valentinstag für Paare

Dies lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten. Für manche ist der Valentinstag etwas ganz Besonderes und der Mann schenkt der Frau jährlich Blumen. Dazu sei aber gesagt, man kann auch sonst immer mal wieder Blumen verschenken oder anderweitig eine kleine Aufmerksamkeit seinem Partner schenken. Dazu braucht es nicht unbedingt den Valentinstag.

"Ich liebe dich" in verschiedene Sprachen für den Valentinstag

Te quiero (Spanisch / Spanien)
Ich liebe dich (Deutsch)
I love you (Englisch)
Gráim thú (Irisch)
Ti amo (Italienisch)
Seni seviyorum (Türkisch)
Kocham Cię (Polnisch)
Amo-te (Portugiesisch)
Jag älskar dig (Schwedisch)
Ik hou van je (Niederländisch)
Te amo (Spanisch)