Bedeutung der Zahl 13 – Glückszahl oder Unglückszahl?

Die Zahl 13Vermutlich wird über keine Zahl so viel gesprochen wie über die Zahl 13. Was bedeutet die Zahl 13? Woher kommt der Glaube, dass dies eine Unglückszahl sei? Bekanntestes Beispiel dürfte Freitag der 13. sein. Andere sind wieder der Meinung, die Zahl Dreizehn ist eine Glückszahl. Wie man sieht, gibt es sehr viele verschiedene Meinungen dazu. Für manche ist es einfach nur eine normale Zahl, die nach der 12 und vor der 14 kommt, für andere steckt eine große Bedeutung dahinter. Wir wollen Licht ins Dunkel bringen, was es mit dem Aberglauben auf sich hat.

Die Zahl 13 aus mathematischer Sicht




Als erstes stellt man fest, dass die Zahl 13 eine ganze Zahl ist und zwischen 12 und 14 liegt. Sie ist außerdem eine ungerade Zahl. Denkt man weiter darüber nach, so stellt man fest, dass die Zahl 13 keine Teiler außer sich selbst und die eins besitzt. Das bedeutet 13 ist eine Primzahl. So weit kann sich jeder unter der Zahl 13 etwas vorstellen. Es gibt aber noch ein paar mehr mathematische Besonderheiten, die der Allgemeinheit wohl weniger bekannt sind.

Dreizehn kommt zum Beispiel in der Fibonacci-Folge vor, oder die zweite Wilson-Primzahl oder eine zentrierte Quadratzahl. Dies jetzt aber in diesem Artikel zu erklären, würde den Rahmen deutlich sprengen. Wir wollen lieber klären, warum die Zahl 13 als Glückszahl oder Unglückszahl angesehen wird.

Die Zahl 13 in der Religion

Um dem Aberglauben der Zahl 13 auf die Spur zu kommen müssen wir in den Bereich der Religion schauen. Schaut man in die Bibel so stellt man fest, dass im zweiten Buch von Mose insgesamt dreizehn Eigenschaften Gottes aufgezählt werden. Diese dreizehn Eigenschaften kommen auch wieder im jüdischen Gebetbuch Siddur vor. Dies würde eher für eine Glückszahl sprechen. Aber wie man oben gesehen hat, verbindet man mit dem Freitag den 13. nicht viel Gutes. Daher muss es noch andere Sachen geben.

Die Zahl 12 steht in der Bibel für Harmonie. Es waren 12 Jünger, außer beim letzten Abendmahl, dort sollen es dreizehn gewesen sein. Der dreizehnte Jünger soll der Verräter Judas gewesen sein. Dies sind durchaus Argumente die für eine Unglückszahl sprechen. Manche bezeichnen die Zahl 13 auch als das „Dutzend des Teufels“.

Zahl 13 Unglückszahl oder Glückszahl

Mehrheitlich lässt sich sagen, dass die Zahl 13 eher als Unglückszahl aufgefasst wird. Am bekanntesten ist wohl Freitag der 13. Dieser Tag gilt für viele Menschen als ein Unglückstag. Doch das muss nicht für alle so sein. Es gibt sicherlich auch viele Menschen, die mit der Zahl 13 schöne Dinge verbinden. Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er die Zahl Dreizehn als Glückszahl oder Unglückszahl ansieht. Beim Lotto ist sie auf jeden Fall gleich wahrscheinlich wie alle anderen Zahlen.

Die Bedeutung der Zahl 13

Woher kommt Angst vor dem Freitag den 13.

Im Prinzip gibt es hier zwei Ansätze. Schaut man ins neue Testament, so stellt man fest, dass Jesus Christus an einem Freitag gekreuzigt wurde. Diesen Tag bezeichnen wir als Karfreitag und ist ein Trauertag.

Eine wichtige Rolle spielt aber sicherlich auch der schwarze Freitag. Damit wird der US-amerikanische Börsencrash im Jahr 1929 beschrieben. Doch so ganz stimmt dies genaugenommen nicht. Der Börsencrash begann schon am Donnerstag. Nur durch die Zeitverschiebung zwischen Europa und den USA war bei uns schon der Freitag angebrochen.



Auch in der Geschichte fielen einige Ereignisse auf den Freitag den 13. Daher galt er schon länger als Unglückstag und viele haben versucht an diesen Tagen keine Verträge zu schließen. Auch wird in manchen Hochhäusern der 13. Stock in der Nummerierung ausgelassen oder in Hotels gibt es kein Zimmer mit der Nummer 13. Man versucht die Zahl zu meiden.

Die Furcht vor der Zahl 13 – Triskaidekaphobie

Die Angst vor der Zahl Dreizehn bekommt in der Medizin einen Fachbegriff, nämlich Triskaidekaphobie. Die Angst kann so stark sein, dass die Menschen die unter Triskaidekaphobie leiden, an diesem Tag alle Termine absagen und das Haus sind verlassen. In seltenen Fällen verlassen die Menschen am Freitag den 13. das Bett gar nicht verlassen.