ferienwohnung vermietenImmobilien sind begehrt wie nie. Das liegt nicht nur daran, dass sie eine besonders langlebige Form der Geldanlage darstellen und für den Eigenbedarf genutzt werden können, sondern sie lassen sich auch hervorragend vermieten. Befindet sich das Objekt in einer attraktiven Region, die ein hohes Touristenaufkommen aufweist, dann liegt es nahe, selbiges an Urlauber zur vermieten. Doch wie gehen Eigentümer dabei am besten vor?

Die Immobilie als Gewerbe anmelden

Ist das Haus oder die Wohnung den größten Teil des Jahres für die Vermietung vorgesehen und befindet sich nicht in regelmäßiger Selbstnutzung, dann kommt man als Besitzer nicht um eine Gewerbeanmeldung herum. Zudem müssen sämtliche Einnahmen, die über die Immobilie generiert werden, bei der Steuererklärung als solche mit angegeben werden und dürfen nicht einfach so in die eigene Tasche wandern. Als Ausgleich lassen sich viele Kosten, die für den Betrieb und die Instandhaltung der Ferienwohnung anfallen, von der Steuer absetzen. Sinnvoll ist es außerdem, die zu vermietende Immobilie bei der örtlichen Tourismuszentrale anzumelden, sodass sie in die Datenbank aufgenommen wird und man die Aufmerksamkeit von Urlaubern erlangen kann, die auf altmodische Weise über die Touristeninformation oder von dieser herausgegebene Kataloge ihre Unterkunft suchen.

Das Ferienhaus im Internet bewerben

Ansonsten gehört natürlich das Internet zur ersten Anlaufstelle, wenn es darum geht, das eigene Ferienhaus publik zu machen. Um erfolgreich Ferienhäuser vermieten zu können, sollten sich Eigentümer auf Portale begeben, die sich darauf spezialisiert haben. Mit nur wenigen Klicks lässt sich hier eine passende Anzeige schalten, die das Domizil bewirbt und für Nutzer rund um den Globus sichtbar macht. Dabei sollte man das Objekt so genau wie möglich beschreiben und im Idealfall auch Fotos einstellen. Schon bald werden dann die ersten Anfragen von Personen eintrudeln, die planen, ihren Urlaub bei Ihnen zu verbringen. Das Einstellen einer Anzeige für die Dauer von zwölf Monaten verlangt nur eine geringe Gebühr und ist durch keine weiteren Kosten oder Provisionszahlungen begleitet. Zudem haben Eigentümer online Zugriff auf reichhaltige Informationen rund um die Vermietung, können Muster-Verträge nutzen und sich viele praktische Tipps einholen.

Für eine wohnliche Atmosphäre sorgen

Damit Gäste den Weg zu Ihnen finden und vielleicht ja sogar im nächsten Jahr wiederkommen, muss die Ferienwohnung natürlich ansprechend eingerichtet und gestaltet sein. Urlauber sollten sich darin wohlfühlen, genügend Platz und eine angemessene Ausstattung vorfinden. Sauberkeit spielt dabei natürlich die größte Rolle, schließlich wird niemand gern seinen Urlaub in einem dreckigen, sichtbar genutzten Wohnraum verbringen. Achten Sie daher darauf, dass kein Staub die Einrichtung ziert und die Räumlichkeiten frisch gelüftet sind. Punkten kann man mit einem Interieur, das zudem regionalen Bezug aufweist und insgesamt liebevoll hergerichtet ist. Ein robustes Mobiliar ist notwendig, damit man Schränke und Bettgestell nicht jedes Jahr erneuern muss, nachdem sie von vielen Menschen ausgiebig benutzt worden sind. Das Wohl der Gäste sollte schlussendlich in jedem Fall im Mittelpunkt stehen, schließlich geben diese nach ihrem Aufenthalt Bewertungen und Erfahrungsberichte ab, die anderen Nutzern als Orientierung dienen und darüber Ausschlag geben, ob die Ferienhausvermietung auch langfristig ein Erfolg ist.

Bild: © Jupiterimages/Comstock/Thinkstock

 

Was Sie auch noch interessieren könnte:

Anomalie des Wassers

Warum sind Bananen krumm?

Warum schnurren Katzen?

 

 

,
Trackback

no comment untill now

Sorry, comments closed.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Close