Wie funktioniert Wärmedämmung

Bild von Achim Hering (Wikipedia Common)

Wärmedämmung ist ein Begriff, der immer wieder in Bezug auf den Hausbau erwähnt wird. Mit der Wärmedämmung soll sichergestellt werden, dass der Durchgang von Wärme durch eine Schutzschicht reduziert wird. Hierbei kann es sich unter anderem um die Abkühlung oder Erwärmung handeln, die verhindert beziehungsweisen erreicht werden soll. Diese ist besonders wichtig, um in Gebäuden den Wärmeschutz zu sichern, sodass besonders im Winter die erhaltene Wärme nicht verloren geht. Wie funktioniert Wärmedämmung und inwiefern kann diese für sich selbst genutzt werden? Diese und weitere Fragen sollen nun in dem Artikel geklärt werden.

Funktionsweise von Wärmedämmung zusammengefasst

Möchte gerne die Wärmedämmung für sich genutzt werden, sollte gewusst werden, wie diese funktioniert. Wird keine Dämmung verwendet, kann es häufig dazu führen, dass die Wärme über die Wände verloren geht. Aus diesem Grund wird die Dämmung genutzt, die den kleinteiligen Einschluss von Wärme als Vakuum versichert. Durch festes Material wird versucht, den Wärmefluss der Energie mit hohem Widerstand entgegenzusetzen. Für diese Dämmung werden unterschiedliche Materialien verwendet. Unter anderem findet sich Granulat, Faserwerkstoff oder fester Schaum unter den Wärmedämmern, die gerne beim Hausbau verwendet werden. Besonders ist es Steinwolle oder Glaswolle. Aber auch Fasern aus natürlichen Materialien können leicht verwendet werden. Durch die kostspielig erzeugte Wärme im Winter wird durch die verwendeten Materialien verhindert, dass die Wärme ausweicht. Im Sommer hingegen funktioniert die Wärmedämmung in umgekehrter Form, sodass die Räume eines Hauses nicht auf zu hohe Temperaturen aufgeheizt werden.

Auf allen Gebieten der Wärmedämmung wird die Leitung der Gase angezielt. Bei Gasen nimmt nämlich der Druck zu, der immer weiter bei steigender Temperatur steigt. Die Gasschichtdicke kann somit einen großen Teil der Wärme übertragen, die aufgrund der Wärmeleitung hindurchgeht. Hier stellt sich die Wärme der transportierenden Konvektionsströmungen ein. Damit erreicht werden kann, dass eine niedrige Leitfähigkeit des Gases erreicht wird, müssen die Konvektionsströmungen miteinander verbunden werden. Das kann erzielt werden, indem die Gasschicht in viele Gaszellen unterteilt wird. Die Zellwände mit der trennenden Aufgabe müssen sehr dünn sein, um Wärme schlecht leiten zu können. Eine schaum- oder watteartige Struktur ist am besten zu verwenden, um die Wärmedämmung zu erhalten. Mit einer guten Wärmedämmung lässt sich einiges an Energie sparen. Machen dies viele Haushalte, lässt sich am Ende sogar ein Atomkraftwerk oder Kohlekraftwerk einsparen.

Funktionsweise Wärmedämmung

Bild von Engoman23 (Wikipedia Common)

Einrichtung entsprechend der Wärmedämmung planen

Nicht nur die Außenwände eines Hauses sollten komplett auf die Wärmedämmung ausgerichtet sein. Zusätzlich sollte die komplette Einrichtung im Gebäude die Dämmung unterstützen. Das kann erreicht werden, indem unter anderem eine Fußbodendämmung eingeplant wird, welche zusätzlich die Entweichung der Wärme verhindert. Die Innendämmung kann zusätzlich übernommen werden, wenn eine Außendämmung nicht durchgeführt wurde. Zwar kann durch eine Innendämmung keine hohe Kosteneinsparung der Heizkosten erreicht werden, dennoch trägt diese zu der Wärmeentweichung ihren Teil bei. Mit zusätzlichen Einrichtungsmöbelstücken kann gesichert werden, dass Wärme zusätzlich im Wohnraum beibehalten wird. Möbel aus den oben aufgeführten Materialien können durchaus im Winter bei der Wärmespeicherung genutzt werden. Auf der Suche nach den richtigen Anbietern, sollte immer ein Vergleich der Angebote stattfinden. Allerdings sollte nicht nur bei der Wärmedämmung auf gute Materialien geachtet werden, sondern allgemein bei der ganzen Ausstattung des Hauses. Werden Möbel gekauft, so empfiehlt es sich hier ebenfalls auf Qualität zu achten. Ein Bett oder ein Sofa von guter Qualität hält oftmals deutlich länger als Billigware. Hier bewahrheitet sich oft auch der Spruch, wer billig kauft, kauft zweimal. Daher sollte man sich hier ein Anbieter mit guten Materialien aussuchen.

 

, , ,
Trackback

no comment untill now

Sorry, comments closed.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Close