Wie funktioniert das Internet?

Bild von Mirco Heisel, Mitglied von "Team Rocket" (Wikipedia)

Jeder nutzt das Internet und wird auch bald nicht mehr im Alltag um seine Nutzung herumkommen. Die Rede ist von der neusten Technologie, welche die Welt in den letzten 20 Jahren am meisten verändert hat. Eine kompakte Zusammensetzung aus vielen unterschiedlichen Webseiten, die dauerhaft abrufbereit sind. Wie allerdings kann das Internet genutzt werden und was ist das Internet eigentlich? Das Zusammenspiel aus dem Datenverkehr und der Nutzer sowie der zahlreichen Anbieter wird im folgenden Text erklärt und zusammengefasst.

Was ist das Internet ?

Das Internet ist ein weltweites System, welches unterschiedliche Computernetzwerke miteinander verbindet. Sind zwei verschiedene Computer miteinander verbunden und können Daten austauschen oder gar miteinander kommunizieren, ist ein Netzwerk entstanden. Die gleiche Art von Verbindung ist auch beim Internet vorhanden. Eine endlose Verbindung aus Netzwerken, Firmen, Privatpersonen und auch der Regierung beteiligen sich am Internet. Eine Kommunikation ist nun die die Vernetzung möglich. Das Internet ist der Ort, wo alle Geräte die gleiche Spare sprechen können und das gleiche Protokoll nutzen. Dieses wird auch als IP, also Internet Protocol bezeichnet. Das IP bietet die Basis für alle Kommunikationssystem im Netz an. Die Daten im Netz sind immer dann aufzugreifen,  wenn die entsprechende Adresse gekannt wird, unter der die Daten abzurufen sind. Die Adressen werden als IP-Adresse angezeigt. Mit der Internet Protocol adress, die aus Zahlen und Buchstaben besteht, kann jeder Computer auf eine bestimmte Seite zugreifen. In den meisten Fällen sind Personen oder Unternehmen mit den IP-Adressen aufzufinden. Vor allem bei Drahtlosnetzwerken und beim mobilen Internet können Handlungen, die im Internet durchgeführt werden, keiner bestimmten Person mehr zugeordnet werden. An den normalen Internetanschlüssen zu Hause befinden sich öffentliche IP-Adressen wieder, die zur Identifizierung einer Gruppe führen können. Direkte Personen sind leider nicht über die IP-Adresse zu identifizieren.

Übersicht über die genaue Funktion

Neben der IP-Adresse stellt ein weiteres Geheimnis das TCP dar. Das Transmission Control Protocol  ist ein weiterer Teil des Internets. Eine Zusammenführung der beiden Protokolle erreicht, dass ein Netzwerk entsteht, welches den möglichen Datenverlust beim Transport der Daten verhindert. TCP zerlegt die Daten in sehr kleine Teile. Die Daten können Mails oder sogar Bilder darstellen. Jedes zerlegte Teil erhält einen elektronischen Umschlag, der die Adresse des Absenders sowie des Empfängers aufführt. Die IP legt fest, an welchen Router die Pakete verschickt werden. Jeder Router kontrolliert die empfangenen Pakete und sendet diese anschließend weiter zum nächsten. Wenn alle Teile bei der jeweiligen Adresse angekommen sind, werden die Pakete wieder durch das TCP zusammengesetzt und zum ursprünglichen Ganzen zusammengesetzt. Neben dem TCP gibt es auch noch den Begriff HTTP, dem Hypertext Transfer Protocol. Dieses Protokoll ermöglicht den Austausch von Bildern, Texten und Videos. Webseiten sind somit über das Web auszutauschen. Mit dem Adressierungssystem können Internetseiten auf der ganzen Welt angeschaut und abgerufen werden.

Sicherheit im Internet

Die Sicherheit im Internet ist immer ein großes Thema. Hacker sind unter anderem die größte Gefahr, die im Internet vorhanden ist. Computerfreaks verstecken sich hinter dem World Wide Web und können schnell auf andere Computer und deren Inhalt zurückgreifen. Ein Löschen der kompletten Inhalte ist ebenfalls möglich. Viren, welche schädliche Computerprogramme darstellen, sind mit einer einzigen Mail oder sogar auf einer Website auf den Computer zu laden. Beim Laden eines Virus ist oft das ganze System beschädigt und kann nicht wieder ohne professionelle Hilfe in den ursprünglichen Zustand versetzt werden. Die Seite http://www.simplitec.com/de/ kann dabei helfen, den Computer vor Angriffen zu schützen. Vorhandene Probleme auf dem Rechner können natürlich auch vorbildlich mit der Software verhindert werden. Am besten muss jeder Computer eine Viren-Software aufweisen, um sich rechtzeitig vor Angriffen schützen zu können. Nur auf diese Weise sind die eigenen Schritte im Internet sicher und Inhalte können nicht an unbefugte Dritte weitergegeben werden.

, ,
Trackback

no comment untill now

Sorry, comments closed.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Close