Wie entsteht Schnee

Bild von Huber Gerhard (Wikipedia Commons)

Jetzt steht die kalte Jahreszeit wieder an und auch in vielen Teilen Deutschlands ist schon der erste Schnee gefallen. Während die Erwachsenen sich eher Sorgen machen, wie kommen Sie zur Arbeit freuen sich die Kinder über die Schneeflocken. Manchmal taucht auch die Frage auf, wie entsteht der Schnee überhaupt. Warum schneit es manchmal und warum regnet es? Klar könnte man jetzt sagen, wenn es kalt genug ist, kommt Schnee vom Himmel, dies stimmt aber nur bedingt. Es schneit nicht immer wenn es kälter als Null Grad Celcius ist.

Wie entstehen die Schneeflocken

Haben wir einen klaren Himmel, so fällt kein Schnee. Also das erste was gebraucht wird, dass es schneit sind Wolken. Die Sonne erwärmt die Erdoberfläche und dadurch verdunstet Wasser. Damit steigen kleine Wasserteilchen zum Himmel auf. Diese Wassermoleküle bilden Wolken. Ist es nun in der Höhe der Wolken kalt genug so gefrieren die kleinen Wassertröpfchen zu kleinen Eiskristallen. Je nachdem wie kalt es an der Erdoberfläche ist, kommen diese kleinen Eiskristalle als Schnee oder als Regen auf die Erde.

schneekristall

Bild von Wikipedia (gemeinfrei)

Nun kann man berechtigter Weise sagen, in der Regel kommen ganze Schneeflocken und nicht nur einzelne Eiskristalle auf dem Boden an, wenn es schneit. Der Grund dafür ist, dass die einzelnen Kristalle auf dem Weg zur Erde miteinander verklumpen. Dabei gilt, je wärmer es ist, desto größer sind die Schneeflocken. Dies kann man auch sehr gut beobachten. Nahe dem Gefrierpunkt gibt es einen sehr schweren und matschigen Schnee. Bei deutlichen Minusgraden sind es kleine Schneeflocken. Bei Temperaturen unter minus 20 Grad gibt es gar keine Flocken mehr. Dort rieseln die kleinen Eiskristalle ohne Verklumpung auf den Boden.

Durch die Erderwärmung bald kein Schnee mehr?

Immer wieder hört man in den Medien von der Erderwärmung. Wird es daher bald in Deutschland keinen Schnee mehr geben und die Frage nach der Entstehung von Schnee wird hinfällig? So schnell wird dies nicht passieren. Im Jahr 2012 hat es zum Beispiel so früh wie noch nie geschneit. Dennoch ist natürlich an der Erderwärmung etwas dran, denn die Gletscher in den Alpen gehen immer weiter zurück. Im Mittel wird es schon einige zehntel Grad wärmer. Daher ist es auch wichtig, dass auf regenerative Energien, wie die Windkraft oder Wasserkraft umgestiegen wird, damit wir und unsere Kinder noch lange Freude am Schnee und seiner Entstehung in Deutschland haben.

, , ,
Trackback

no comment untill now

Add your comment now

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Close