schimmel decke

Bild Wikipedia Commons-Lizenz

Wer kennt das Problem nicht, in irgendeiner Ecke in der Wohnung taucht auf einmal Schimmel auf. Dann stellen sich alle die große Frage, woher kommt der Schimmel überhaupt, wo liegen die Ursachen? Nur wenn man genau weiß wie der Schimmel entsteht kann man ihn auch langfristig beseitigen. Wir wollen heute auf dem Wissensblog heute erklären, wie eben dieser Schimmel entsteht. Im zweiten Teil des Artikels gehen wir auf die Beseitigung und die gesundheitlichen Gefahren noch etwas genauer ein.

Schimmelpilz in feuchten Räumen

Man kann ganz allgemein sagen, dass sich der Schimmelpilz vor allem in feuchten Räumen oder Gebäuden ausbildet. Gerade auf kalten und feuchten Wandflächen kann sich der Pilz wunderbar ausbreiten. Daher haben auch viele Menschen vor allem im Schlafzimmer oder an den Außenwänden ein Schimmelproblem, da dies eben die kühlen Ecken in einem Haus sind.

Zu geringer Luftaustausch

Ein weiterer Grund für Schimmel kann ein zu geringer Luftaustausch in den Räumen sein. Gerade hinter Schränken im Wohn- oder auch im Schlafzimmer, wo recht wenig Frischluft hinkommt, kann sich der Schimmel sehr gut ausbilden. Durch die immer besseren Wärmeisolierungen kommt deutlich weniger frische Luft in die Räume als noch vor 40 oder 50 Jahren. Damals waren die Fenster bei weitem noch nicht so dicht und es gab eine natürlich Luftzirkulation. Dies ist heute bei den modernen Häusern nicht mehr so. Dort sollte regelmäßig gelüftet werden.

schimmelpilz nährboden

Bild von Anghy via Wikimedia Commons

Idealer Nährboden für Schimmel

In vielen Wohnungen sind Tapeten an den Wänden. Diese bestehen aus den Grundbestandteilen Papier und Sägespäne, was aber chemisch nichts anderes als eine Art Zucker ist. Dies ist eben ein idealer Nährboden für den Schimmelpilz. Da braucht man sich nicht wundern, wenn er sich an feuchten und kalten Plätzen wohlfühlt.

Tipps für die Schimmelbeseitigung

Nachdem wir jetzt die Ursachen des Schimmelpilzes wissen, kann er auch relativ einfach beseitigt werden. Man muss schauen, dass die Räume nie zu kalt und zu feucht sind. Gerade auf die Luftfeuchtigkeit kommt es an. Daher empfiehlt es sich auch immer mal wieder das Schlafzimmer zu heizen. Tritt der Schimmel dagegen an ganz bestimmten Stellen immer auf, kann auch geschaut werden ob von außen nicht irgendwie Wasser in die Wand eindringt. Hier könnte ein Fachmann die Wand abdichten und somit den Schimmel beseitigen.

Wichtig ist natürlich auch eine gute Lüftung. Das heißt immer mal wieder die Fenster für eine kurze Zeit ganz aufmachen und den Raum durchlüften. Dies kann auch gut gegen die Schimmelbildung vorbeugen. Wer es etwas komfortabler haben möchte kann sich auch eine automatische Wohnraumlüftung einbauen lassen. Diese reguliert den Luftstrom in den Wohnräumen von alleine. Dies ist in der Regel auch sehr klimaeffizient und spart somit auch Heizkosten. Dies Lüftungsanlagen gibt es auch in Kombination mit einem Erdwärmetauscher, denn damit kann die Außenluft vortemperiert werden.

Gesundheitliche Gefahren von Schimmelpilz

Wenn man jetzt nicht gerade allergisch auf Schimmel reagiert, machen kleine Mengen nicht viel aus. Schimmelsporen gibt es die ganze Zeit im Raum und in der Luft, welche auch nicht beseitigt werden können. Größere Mengen möchte natürlich niemand im Wohn- oder Schlafzimmer haben. Schimmelpilz kann die Gesundheit wie folgt beeinträchtigen.

-          Schnupfen

-          Leistungsabfall

-          Atembeschwerden

-          Kopfschmerzen

-          Hautekzeme

-          Schlafstörungen

 

Doch mit den richtigen Methoden bekommt man den Schimmelpilz schon in den Griff. Weiß man nicht selbst wie man den Schimmel in der Wohnung am besten entfernen kann, so sollte am besten ein Fachmann aufgesucht werden.

, , ,
Trackback

only 1 comment untill now

  1. Herbert Richards @ 2013-10-29 15:56

    Weitere gesundheitliche Gefahren sind auch Allergien und Asthma.

    Generell ist auch wichtig, nicht nur die Auswirkungen zu beseitigen, sondern zuerst auch die Ursachen des Befalls. Und das ist ja meist die Feuchtigkeit.

Add your comment now

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Close